Herz für Kartoffeln und Landwirtschaft

Wir sind nicht allein mit unserer #kartoffelliebe: Mit Herz und großer Leidenschaft für Kartoffeln und Landwirtschaft hatte ein junges Unternehmen aus Franken die Idee, eigene Chips aus den angebauten Kartoffeln herzustellen. Und weil uns auf dem Mühläckerhof die Erzeugung von hochwertigen Lebensmitteln aus der Region genauso wichtig ist, gibt’s die fränkischen Grischberli ab sofort bei uns im Laden zu kaufen. Mal so richtig fränkisch los-snäcken, ist doch cool, oder?
Zu eigenen Kartoffelchips haben wir es zwar noch nicht geschafft, aber mit unserer „Süßkartoffel-Produktion“ sind wir ja schon sehr erfolgreich – unser NEUJAHRSANGEBOT nach der Winterpause für Sie:
Das Kilo Süßkartoffeln für 4 € statt 5 €.

Zeit wird’s für die Frühkartoffeln

Der blaue Himmel strahlt über dem Mühläckerhof-Acker zwischen Unterspiesheim und Gernach, aber noch zapfig und eisekalt ist es, beim Kartoffellegen. Die Finger spüren wir zwar kaum noch, und sicher würden wir auch lieber hinter dem warmen Ofen sitzen, aber die Familie Friedrich hält zusammen und nimmt gemeinsam auf dem Traktor Platz. Im Frühjahr wird es für uns höchste Zeit, die Kartoffeln zu pflanzen, damit die Frühlingssonne unsere Pflanzen zum Wachsen bringen kann. Ein bisschen Regen wäre auch nicht schlecht, dann wäre die Kombination für ein gutes Wachstum perfekt gegeben. Die Kartoffelsorten Belana und Red Star, inklusive der Familie Friedrich, sind sehr gespannt, was das Pflanzjahr 2021 für Wetter-Kapriolen für sie vorgesehen hat.
Auf jeden Fall hätten nicht nur die Pflanzen etwas mehr Wärme verdient, als das bisher der Fall war. Stimmts?